Förderschnecken

Soll Schüttgut nur über kurze Strecken transportiert werden, eignen sich Förderschnecken (auch bekannt als Schneckenförderer). Hier ist das fördernde Element eine Schraubenfläche aus Blech oder Bandstahl, die um ihre Achse gedreht wird und das Fördergut in einem Trog oder Rohr vorwärts schiebt. Förderschnecken sind sehr variabel einsetzbar. So kann der Transport des Schüttguts in waagrechter bis zu senkrechter Förderrichtung erfolgen.

"Vollblattschnecken" werden bei staubigen, feinkörnigen und nicht backenden Schüttgütern verwendet und bestehen entweder aus einem fortlaufenden Gewinde oder aus einzelnen stumpf-verbundenen Schneckenflügelsegmenten.
Bei "Bandgewinden" gibt es einen Zwischenraum zwischen dem Gewinde selbst und der Schneckenwelle. Das Gewinde ist über Stege mit der Welle verbunden. Diese Bauform wird für die Förderung stückiger und haftender Schüttgüter verwendet.
    "Paddelschnecken" besitzen kein durchgängiges Gewinde, sie bestehen aus einzelnen Segmenten, welche mit der Welle verbunden sind. Diese Bauform eignet sich für backende Güter.

 foerderschnecke screwconveyor